Aus dem Leben einer Libelle

Die ganze Libelle besteht aus hochfrequenten Schwingungen. Sie lebt auf einer ganz anderen Schwingungsebene als wir Menschen. Mit ihrem zarten Körper und den leuchtenden Flügeln wirkt sie wie eine Elfe - und in dem Blick aus ihren dunklen Augen liegt etwas ganz Altes, Weises.

Sie ist nicht scheu oder ängstlich, sondern zeigt sich eher neugierig und aufgeschlossen. Sie scheut nicht die Nähe, denn sie findet unsere Schwingungsebene auch interessant. Wie zwei Wesen aus unterschiedlichen Welten empfinden wir uns in diesem ersten Kontakt.

Die Libelle bewegt sich tatsächlich zwischen den Welten. An warmen Tagen, wenn die Sonne strahlt und scheint, kommt sie hervor und begegnet uns in unserer Alltagswelt. Ihr Lebensraum in dieser Welt ist der Bach, hier ist sie in zwei Elementen zuhause und tanzt in der Luft über dem Wasser.

An anderen Tagen entzieht sie sich unserem Blick, zwischen den knorrigen Wurzeln der Bäume, die sich am Ufer ins Wasser strecken, den Steinen und Gräser am Rande des Baches scheint sie in eine andere Welt zu entschlüpfen und vielleicht ist sie tatsächlich eine kleine Fee, die nur zu Besuch in unsere Welt kommt.

Es ist die Sonne, die sie hervorlockt, das Licht. Die Libelle hat einen ausgeprägten Sinn für Schönheit. In ihrer Wahrnehmung erblickt sie die wahre und tiefe Schönheit der Natur, sie sieht die Wunder in all ihrer Pracht. Die Natur ist für sie ein Gesamtkunstwerk aus Farben, Formen und Klang. Ihre Wahrnehmung ist anders als unsere, und sie ist wunderschön und magisch. Vieles erscheint in Gelb- und Grüntönen und ist dennoch bunt, denn die Farben sind anders als unser menschliches Auge sie wahrnimmt. Die Luft ist erfüllt von Tönen und Klängen, die unsere Ohren nicht erfassen können.

Das Glitzern von allem, was die Sonne reflektiert – das Plätschern des Baches, das Zwitschern der Vögel und das Sirren der Insekten – die Luft, die kühl ist unten am Bach selbst in der größten Sommerhitze, sie nimmt in all dem nur die Schönheit wahr. Die Libelle ist eine Ästhetin. Sie sieht das Schöne, das allem innewohnt. Ihre Welt ist reine Schönheit.

Auch ihr Zeitempfinden scheint ein Widerspruch in sich zu sein. Einerseits ist ihr Leben kurz, ihre Zeit ist hochfrequent und damit für uns Menschen eigentlich viel schneller, dennoch vergeht ein Tag im Leben der Libelle sehr langsam. Ihr Herz schlägt in einem unsagbar schnellen Rhythmus und trotzdem ist sie vollkommen ruhig und entspannt. Nichts in dieser Welt ist für unser Gehirn logisch und verständlich. Wir staunen, bewundern und wissen einfach.

Die Libelle fürchtet sich nicht. Sie ist alt und alterslos, weise und verbunden mit uraltem Wissen, mit der Magie und dem Zauber. Sie ist ein Botschafter und sie wünscht sich, dass ihre Botschaft gehört wird.

Ihre Aufgabe in unserer Welt ist es, uns auf die Schönheit hinzuweisen. Der Erhalt dieser Schönheit ist ihr wichtig. Und es ist ihr wichtig, dass diese Schönheit gesehen wird. Ihr wohnt eine Leichtigkeit inne, die ihresgleichen sucht. Mühelos bewegt sie sich zwischen den Welten, ihr diesseitiges Leben ist ein Tanz, ein Tanz für den Zauber, der allem innewohnt. Die Libelle gleitet durch die Luft, ruhig und sanft fühlt sie sich dabei an und doch breiten sich ihre Schwingungen in immer weiteren Kreisen durch die Luft. Gleichzeitig schickt sie damit ihr Gefühl der friedvollen Ruhe, Weite und Freiheit hinaus, um alle daran teilhaben zu lassen.

Ihre Welt gleicht einer Märchenwelt und doch ist es dieselbe Welt in der auch wir leben. Nur die Wahrnehmung ist anders. Sie ist überzeugt davon, dass auch wir diese Magie spüren können, wenn wir unsere energetischen Schwingungen erhöhen.

Während wir Menschen viel zu viel grübeln, nimmt sie alles einfach nur wahr, macht sich keine Gedanken über das was kommt. Denn in ihrer Mitte ist absolutes Urvertrauen. Sie versteht uns Menschen nicht, aber sie empfindet unser Leben als Stress und würde nicht mit uns tauschen wollen. Sie kann in ihrer Welt der Magie existieren und einfach nur Sein, wir dagegen müssen uns anstrengen, um uns eine solche Auszeit zu erschaffen.

Sie liebt die unberührte Natur, in der sie lebt und ist voller Dankbarkeit und Demut. Ihre Welt ist ein kleiner Teil unserer Welt, ein kleiner Teil der Erde. Und so sollten wir alle dankbar und demütig sein.

Die Botschaft der Libelle ist: Öffnet eure Augen für den Zauber, der auch eurer Welt innewohnt. Öffnet euren Horizont, nehmt wieder wahr mit euren Sinnen! Und öffnet euch der Schönheit, die sich in allem offenbart, auch in euch selbst! Alles in der Natur, jede Pflanze, jedes Lebewesen, jeder Mensch ist in sich wunderschön. Schönheit kennt keine Maßstäbe, Schönheit ist. Ihr müsst sie nur sehen, mehr nicht, und dann entfaltet sie sich, ihr werdet staunen! Dann sehr ihr die Welt so wie ich sie sehe, getaucht in Schönheit und Licht, und das Leben wird ein freudiger Tanz.